XPS – Der Spezialdämmstoff

Anwendungen

Wo wird XPS verbaut?

Die Einsatzgebiete von XPS als Dämmmaterial sind vielfältig.
Hier sehen Sie eine Auswahl.

Die Wärmeleitfähigkeit beschreibt die Fähigkeit eines Materials, Wärme zu transportieren. Sie entscheidet darüber wie gut ein Werkstoff dämmt.

   

Wie belastbar XPS ist, zeigt schon, dass es kaum Alternativen bei der Dämmung lastabtragender Bodenplatten gibt. Auch bei großem Erddruck, hohen Verkehrslasten oder drückendem Wasser ist XPS die perfekte Wahl.

   

Besonders beim Schutz von Bauteilen vor Feuchtigkeit und Grundwasser im Erdreich und beim Bau von Umkehrdächern werden Dämmstoffe benötigt, die extrem wasserfest sind.

   

Nachhaltigkeit spielt während des kompletten Lebenszyklus von XPS eine wichtige Rolle: bei der Herstellung, der Entsorgung und vor allem beim Einsatz als Dämmstoff. Durch XPS werden Gebäude energieeffizienter – und das ist gut für die Umwelt.

   

Aktuelles – FPX informiert

Hier finden Sie aktuelle Themen rund um FPX!

Entdecken Sie unser Video über XPS!

FPX – Bauen für morgen.

Geprüfte Qualität. Mit Sicherheit.

Qualität, Sicherheit und Vertrauen sind die drei Merkmale,
welche die Hersteller von XPS ihren Kunden geben möchten.
Über die Selbstverständlichkeit der Erfüllung der gesetzlichen Auflagen (CE)
verpflichten sich die FPX Mitglieder der Einhaltung hoher Umweltrelevanter (EPD)
und weiterführender technischer (Keymark/DIN Geprüft) Standards.

IBU Logo

Die unabhängige XPS-Umweltproduktdeklaration (EPD)

Q-Siegel

Q-Zeichen

Keymark - DIN Qualitätssiegel

Das DIN-Qualitätssiegel: Hohe Qualität. Mit Sicherheit.

XPS Herstellung

Die Herstellung von XPS

Extrudierter Polystyrol-Hartschaum wird auf der Basis von Erdöl hergestellt und besteht 98 % aus Luft. Bei der Fertigung der Dämmplatten wird zunächst Granulat des Kunststoffs Polystyrol geschmolzen und anschließend mithilfe eines Treibmittels (meist Kohlendioxid) durch eine flache Düse gepresst. Das Polystyrol schäumt dabei um ein Vielfaches seines ursprünglichen Volumens auf. Es entsteht eine homogene Masse, die hohem Druck standhält und kein Wasser aufnehmen kann. In den Zellen der homogenen und geschlossenen Materialstruktur verbleibt das Aufschäummittel als Zellgas, woraus die hohe Dämmleistung resultiert.

XPS und Wohngesundheit

XPS trägt zu einem gesunden Wohnklima bei: Es vermeidet Feuchtigkeit und Schimmel und ist frei von Innenraum-Emissionen. Auch Produktion, Verarbeitung, Rückbau und Entsorgung sind gesundheitlich unbedenklich.

Wohngesundheit mit XPS

Gebaut mit XPS

Nach der Fertigstellung ist XPS als Perimeter-, Wärmebrücken-
oder Flachdachdämmung unter der Erde oder anderen Baustoffen verborgen,
erfüllt aber dennoch zuverlässig über Jahrzehnte hinweg seine Funktion.

XPS angewendet
Exklusives Passivhaus
XPS angewendet
Rundbau Passivhaus
XPS Passivhaus
Flachdach Passivhaus
Sanierter Altbau mit XPS
Sanierter Altbau
XPS angewendet
active-SUNCUBE Passivhaus

XPS wird hergestellt von

Detaillierte Informationen zu Herstellung, Eigenschaften und Anwendungsbereichen
sowie Produktdatenblätter finden Sie auf den Seiten der Hersteller von XPS.